Notebooks im SommerIm Sommer lockt das gute Wetter mit Sonnenschein und hohen Temperaturen die Menschen in Scharen nach draußen. Wie praktisch, wenn man einen Laptop sein eigen nennt und das Büro einfach auf die Terrasse, an den See oder sogar an den Strand verlegen kann. Doch so angenehm die äußeren Umstände auch für den Nutzer sein mögen, für die Hardware des mobilen Rechners sind Sonnenschein und hohe Temperaturen im Freien gar nicht optimal.

Da vor allem Notebooks aufgrund ihrer speziellen Bauweise von Haus aus viel Wärme erzeugen, werden im Sommer die Betriebstemperaturen zusätzlich durch die äußeren Einflüsse in die Höhe getrieben. Damit Sie trotzdem das Arbeiten im Freien genießen können und Ihr Laptop dabei keinen Schaden nimmt, haben wir hier ein paar nützliche Tipps zur Nutzung von Notebooks im Sommer für Sie zusammengetragen.

6 Tipps zur Nutzung von Notebooks im Sommer

 

  • Bleiben Sie im Schatten

Ein schattiges Plätzchen lässt sich eigentlich überall finden. Wenn keine Sonnenschirme oder andere Vorrichtungen zu finden sind, nutzen Sie natürliche Schattenspender wie dichte Bäume, unter denen Sie es sich mit Ihrem Notebook bequem machen können. Im Schatten ist die Lufttemperatur niedriger als in der Sonne und somit auch besser für Ihren mobilen Computer geeignet.

  • Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden

Vermeiden Sie es, dass Sonnenstrahlen direkt auf Ihr Notebook fallen. Wenn das Sonnenlicht von hinten auf Ihren Computer fällt, kommt es zu unangenehmen Spiegelungen auf dem Bildschirm, was die Augen zusätzlich anstrengt. Noch viel schädlicher ist allerdings die Tatsache, dass die Temperaturen in der direkten Sonne um ein Vielfaches höher liegen als die normale Umgebungstemperatur. Das kann schnell zu ernsthaften Hitzeschäden sowohl an inneren als auch an äußeren Bauteilen des Rechners führen.

  • Lüftungsschlitze nicht verdecken

Achten Sie stets darauf, dass die Lüftungsschlitze an der Unterseite Ihres Gerätes nicht verdeckt werden. Oftmals ist unterwegs im Freien kein Tisch vorhanden und der Laptop wird auf einer Decke, einem Kissen oder den Knien positioniert. All diese weichen Stoffe erzeugen häufig Falten, die Lüftungsschlitze blockieren können. Ist der Rechner erst einmal von der Frischluftzufuhr abgeschnitten, ist ein Hitzeschaden fast unausweichlich. Achten Sie deshalb auf eine gerade und feste Unterlage, wenn Sie das Notebook nicht an einem Tisch nutzen.

  • Lüfter reinigen

Mit der Zeit sammelt sich im gesamten Notebook Gehäuse und dabei vor allem in den Lüftern Staub an. Besonders wenn man den Laptop im Freien benutzt, gelangen Staub und Blütenpollen durch die kleinen Öffnungen ins Gehäuse und setzen sich dort fest. Dadurch wird die interne Luftzirkulation negativ beeinflusst und es kann zu Hitzestaus im Inneren des Gehäuses kommen. Eine regelmäßige Säuberung kann dabei Abhilfe schaffen. Wer behutsam vorgeht, der kann einen Staubsauger dafür verwenden, wer auf Nummer sicher gehen möcht, der sollte den Staub lediglich mit einem feinen Pinsel wegbürsten.

  • Energiesparmodus nutzen

Wer seinen Laptop unterwegs im Freien nutzt, der tut die meist im Akkubetrieb, aber auch wenn man ein Netzteil im Einsatz hat, lässt sich im Betriebssystem der Energiesparmodus aktivieren. Da das Gerät somit weniger Strom verbraucht, fällt auch die erzeugte Abwärme niedriger aus. Vor allem wenn eh schon hohe Umgebungstemperaturen herrschen, kann dies ein zu starkes Erhitzen der Rechnerkomponenten verhindern.

  • Cooling Pads

Die effektivste Möglichkeit den eigenen Laptop im Sommer auf niedrigen Temperaturen zu halten und dadurch Überhitzung vorzubeugen ist der Einsatz eines speziellen Notebook Kühlers. Sämtliche Geräte aus unserem Test eignen sich ideal für den Einsatz im Freien, da die Stromversorgung direkt über den USB-Anschluss des Laptops erfolgt. Um Ihren Rechner zu schonen und effizient vor hohen Temperaturen zu schützen, können Sie sich in unserem Notebook Kühler Test nach dem passenden Modell für Ihre individuellen Ansprüche umsehen.

 

Tipps zur Nutzung von Notebooks im Sommer
2.3 (46.67%) 3 votes
Teile diese Seite mit FreundenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+